Freitag, 27. September 2013

Badepâtisserie

Lang, lang ist es her, dass ich mal Badecupcakes gemacht habe und irgendwie hat es mich in den Fingern gejuckt wieder welche zu machen, vor allem da immer noch ein paar Rohstoffe verbraucht werden mussten.
Natürlich erneut nach ElSapones Rezept - diesmal hab ich kaum Inhaltsstoffe ersetzt.

Beduftet ist der "Cake" mit "English Rose" und gefärbt mit rosa Pigment. Das Topping riecht nach Bergamotte (ÄÖ)




und hier in ihrer Verpackung



Den Cake habe ich in einen Tray von Schoko-Nikoläuse gefüllt und er hat ca. 2 Tage und dann nochmal 6h im TK-Fach zum aushärten gebraucht. Das Topping war etwas kniffelig oder eigentlich nicht. Denn im Prinzip ist es nix anderes als eine Sheasahne doch statt flüssiger Öle kommt Natron & Zitronensäure dazu. Allerdings sind die Mengenangaben in ElSapones Rezept echt enorm! Für meine Cakes hätten auch nur 25% davon gereicht! Deswegen habe ich den Rest in Muffinförmchen gespritzt. Dann kam noch dazu, dass die Kakaobutter nicht komplett geschmolzen war und größere Stückchen dann die Tülle verstopften. Ich muss aber auch zugeben, dass ich die Butter vorher nicht geraspelt habe, wie im Rezept angegeben. Denn ich finde es klebt dann immer mehr an der Raspel als am Ende tatsächlich in der Schüssel liegt.
Außerdem bin ich mit der Menge/Größe noch unzufrieden. Denn eigentlich ist ein Kuchen samt Topping zu viel für nur einmal Baden. Falls ich nochmal welche mache, muss ich was einfallen lassen eine möglichst günstige & kleinere Form zu finden. Habt ihr eine Idee????

Angetestet habe ich sie natürlich auch schon und ich bin wirklich zufrieden damit! Das Pigment verfärbt die Wanne & das Wasser nicht/kaum, es löst sich schön sprudelnd auf und das Pflegegefühl danach ist wirklich toll!

post signature

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen