Sonntag, 22. Dezember 2013

Anwasch Bericht: Lebkuchenseife

Ich wünsche euch erst einmal einen schönen vierten Advent!
Vor einer Woche ist die Lebkuchenseife ausgereift und natürlich darf der obligatorische Anwaschbericht dazu nicht fehlen. Doch erst einmal ein Bild

et voilà

Schäumen tut sie nicht wirklich aber sie riecht wunderbar nach Lebkuchen und so sieht sie auch aus. Sie hinterlässt ein angenehmes Hautgefühl. Sie ist nicht sehr nachgedunkelt und auch das weiße Topping hat sich kaum geändert. Für ein Resteseifchen ist sie wirklich gut geworden. 

Ich wünsche euch frohe Weihnachten und einen tollen Start ins Jahr 2014!
Alles Gute,

post signature

Montag, 18. November 2013

Alles Jute!!!

Obwohl man schon seit August Lebkuchen & Co. im Supermarkt bekommt hab ich erst diese Woche unsere Wohnung dekoriert. Doch irgendwie hat mich auf einmal mein Sammelsurium an unterschiedlichen bzw. teilweise unvorhandenen Pflanzenübertöpfe gestört. Es sah so gar nicht festlich aus! Wahrscheinlich hab ich in zu vielen Wohnzeitschriften geblättert oder mich zu oft auf pinterest getummelt, denn früher war mir das schnurz-egal. Ich hab eine Weile rum überlegt (alle Töpfe gleich ansprühen? Oder für alle ein Mäntelchen stricken?) und hatte dann einen Geistesblitz... Jute. Ich hatte noch welche über, als ich unseren Balkon winterfest gemacht habe. Also habe ich für fast alle Übertöpfe ein Jute-Säckchen "genäht".

Dabei hab ich mir wirklich keine großen Umstände gemacht sondern einfach die Jute doppel gelegt, den Topf darauf gestellt um die Maße abzuschätzen, Jute zugeschnitten und die Seite mit einem doppelten JuteFaden (aus Resten rausgezogen) zugenäht, auf rechts gedreht Topf rein & Schleife drum.
Für ein Säckchen hab ich ca. 10-15 Min gebraucht

Hier ein paar Bilder

Jute ist abgemessen

Seiten fertig zusammen genäht



Vor-Weihnachtliche Grüße,

post signature

Freitag, 18. Oktober 2013

Häschenpulli mit Schleife

Ich habe vor einiger Zeit (ca. 2 Monate) mal wieder mit einem Langzeitprojekt angefangen: Einem Pulli für meine Tochter.
Ich hatte auch schon eine Idee im Kopf: Ein Häschenpulli mit Schleife. Nachdem ich diverse Zeitungen & das Internet vergeblich nach Vorlagen bzw. Muster dafür durchsucht habe musste doch etwas eigenes her.

Für die Größe habe ich mich zwar an einem Strickmuster orientiert, dieses aber meiner MaPro entsprechend angepasst. Das war für den ersten Pulli schon ganz knackig, denn man muss ja auf alles achten! Wehe man verrechnet sich :o)
Im Nachhinein würde ich mir das komplette Strickmuster gleich vorrechnen lassen und zwar hier und dann nur noch "abarbeiten".

Teilweise war es echt ein bisschen Quälerei (die Rückseite & der erste Ärmel) und ich hatte das Gefühl, ich komme überhaupt nicht vorwärts. Doch gestern Abend war es dann soweit und ich fand endlich die Zeit alle Stücke zusammen zu nähen, die Fäden zu vernähen und die Schleife anzubringen. Ich bin sehr stolz auf mein Werk!

et voilà





Und hier am Model... :o)





Seid lieb gegrüßt,

post signature

Sonntag, 13. Oktober 2013

Marzipan-Kokos Schnurrbärte

Als Teil eines Geburtstagsgeschenks habe ich die Tage Marzipan-Kokos Schnurrbärte gemacht. Die wollte ich euch nicht vorenthalten




Das genaue Rezept kann ich euch leider nicht geben, da ich die Zutaten einfach frei-schnauze vermischt habe. Aber folgendes ist drin: Marzipan, Puderzucker, Rum, Rosenwasser, Kokosflocken & Kakao
Als Form habe ich mir einen Schnurrbart aus dem Internet ausgedruckt, ausgeschnitten und auf die ausgerollte Masse gelegt und mit einem Messer erneut ausgeschnitten. Man kann stattdessen auch einen Ausstecher nehmen. Das Ausschneiden hat natürlich länger gedauert und das Ergebnis ist manchmal nicht ganz so akkurat geworden, aber so ist jeder Bart ein Unikat. :oP

Vielen Grüße,

post signature

Freitag, 27. September 2013

Badepâtisserie

Lang, lang ist es her, dass ich mal Badecupcakes gemacht habe und irgendwie hat es mich in den Fingern gejuckt wieder welche zu machen, vor allem da immer noch ein paar Rohstoffe verbraucht werden mussten.
Natürlich erneut nach ElSapones Rezept - diesmal hab ich kaum Inhaltsstoffe ersetzt.

Beduftet ist der "Cake" mit "English Rose" und gefärbt mit rosa Pigment. Das Topping riecht nach Bergamotte (ÄÖ)




und hier in ihrer Verpackung



Den Cake habe ich in einen Tray von Schoko-Nikoläuse gefüllt und er hat ca. 2 Tage und dann nochmal 6h im TK-Fach zum aushärten gebraucht. Das Topping war etwas kniffelig oder eigentlich nicht. Denn im Prinzip ist es nix anderes als eine Sheasahne doch statt flüssiger Öle kommt Natron & Zitronensäure dazu. Allerdings sind die Mengenangaben in ElSapones Rezept echt enorm! Für meine Cakes hätten auch nur 25% davon gereicht! Deswegen habe ich den Rest in Muffinförmchen gespritzt. Dann kam noch dazu, dass die Kakaobutter nicht komplett geschmolzen war und größere Stückchen dann die Tülle verstopften. Ich muss aber auch zugeben, dass ich die Butter vorher nicht geraspelt habe, wie im Rezept angegeben. Denn ich finde es klebt dann immer mehr an der Raspel als am Ende tatsächlich in der Schüssel liegt.
Außerdem bin ich mit der Menge/Größe noch unzufrieden. Denn eigentlich ist ein Kuchen samt Topping zu viel für nur einmal Baden. Falls ich nochmal welche mache, muss ich was einfallen lassen eine möglichst günstige & kleinere Form zu finden. Habt ihr eine Idee????

Angetestet habe ich sie natürlich auch schon und ich bin wirklich zufrieden damit! Das Pigment verfärbt die Wanne & das Wasser nicht/kaum, es löst sich schön sprudelnd auf und das Pflegegefühl danach ist wirklich toll!

post signature

Montag, 23. September 2013

SeptemberSeife: Lebkuchenseife oder Resteseife Teil 1

Durch meine Hochzeitsseife habe ich im Freundes- & Verwandtenkreis viele neue Seifen-Abnehmer gefunden, so dass sich mein Lagerbestand schon deutlich reduziert hat.  Ich kann also wieder los legen! Ein Blick in meine Zutatenbestandsliste, vor allem in die Spalte, in der das Mindesthaltbarkeitsdatum steht, verriet mir, dass ich ein paar Reste schnellstens verarbeiten sollte. Das habe ich auch getan und im Sinne des kommenden Weihnachtsfestes meine allererste Weihnachtsseife gesiedet.

Folgende Ölreste sind drin (deswegen auch die total krummen Grammangaben)
123g Avocadoöl, 104g Schweineschmalz, 71g Palmöl, 67g Lanolin, 60g Reiskeimöl, 54g Traubenkernöl, 21g Bienenwachs weiß, 100g Wasser, 70g Schafsmilch (angerührt), 3 TL Kako (in der Schafsmilch) & PÖ "Christmas Spice"

Puhh nach so einer langen Pause musste ich mich tatsächlich erst wieder einlesen ins Thema "Seifen sieden". Alles hab ich natürlich nicht vergessen, aber ein paar Sachen z.B. wie das mit dem Milchpulver am Besten geht waren mir doch entfallen. Aber es hat geklappt.
Nach dem Ausformen durften sie nochmal 24h ruhen bevor das Topping, bestehend aus Kokosöl, Sojaöl & Bienenwachs drauf kam. Hier habe ich mir nicht die Mühe gemacht eine Whipped herzustellen sondern lediglich einen normalen SL, beduftet mit PÖ "Vanilla Sugar" von GF. Ich hatte dann noch so viel über, dass es dann noch für eine eigene Seife gereicht hat

et voilà



Jetzt geht's runter in den Keller zum reifen.

Ich werde wohl in der nächsten Zeit mindestens noch eine Resteseife und ein paar Badeprodukte machen
müssen um alles noch vor dem MHD zu verarbeiten.

Grüßle,

post signature

Mittwoch, 18. September 2013

Hochzeitsflohmarkt!!!!!!

Meine Hochzeit ist vorbei und nun möchte ich aus Platzgründen meine zum Teil selbst hergestellte Deko verkaufen/vertauschen.

Schaut doch hier einfach mal rein, vielleicht ist etwas für euch dabei!



post signature

Donnerstag, 12. September 2013

Anwasch Bericht: Rasierseife Nr. 2

Vor langem fertig geworden: Rasierseife Nr. 2. Deren Anwaschen hat allerdings etwas länger gebraucht, da erst die Reste von Industrieprodukten aufgebraucht werden mussten.

Doch hier ist sie nun - et voilà



Sie schäumt sehr gut und cremig, wie es sich für eine Rasierseife gehört und duftet dezent.

Dienstag, 3. September 2013

Schokomacarons

Langsam könnte man denken ich backe nur Weihnachtsplätzchen und Macarons, weil ich sonst in dieser Kategorie nix poste. Stimmt auch :oP   zumindest teilweise, denn wenn ich mal was anderes mache, wie z.B. eine Key Lime Torte oder so, ist entweder die Batterie des Fotos leer oder ich vergesse komplett ein Bild zu machen und ein Post ohne Bild vor allem in der Kategorie "Pâtisserie" ist auch irgendwie blöd.

Deswegen nun schon zum x-ten Mal.... Macarons  :oD

et voilà


Herzlichst,

post signature

Sonntag, 25. August 2013

Tausch: Cremdöschen gegen Bade-Ü-Paket

Ich habe mal wieder aufgeräumt und da ich im Moment noch in der "Verbrauchsphase" bin habe ich beschlossen mich von meinem Cremedöschen-Vorrat zu trennen.
Im Seifentreff habe ich sie angeboten und die liebe Myra wollte sie haben




Im Gegenzug bekam ich von ihr je ein großes Glas Badesalz & Bademilchsalz, ein paar Badebomben in denen eine verstecke Farbe drin ist & Badepralinen. Die habe ich gestern auch schon ausprobiert und finde sie herrlich!!



Vielen Dank für den tollen Tausch!!

post signature

Donnerstag, 22. August 2013

Kinderofen aus Karton... psssstttt Geburtstagsgeschenk!!

Meine Kleine hat bald Geburtstag und da sie im Moment gerne "Kochen" spielt bekommt sie von uns einen Kinderofen inkl. Kochgeschirr geschenkt (von den Großeltern gibt's die Filzlebensmittel)
Wie gut, dass ich auf pinterest dieses Tutorial von Martha Stewart gefunden habe. Da ich eh gerade im "pinterest-Praxistest" bin, dachte ich mir, dass probiere ich gleich mal aus und habe aus dem hier...


...das hier gemacht: Et voilà!





Was allerdings noch fehlt sind die Knöpfe für den Ofen. Da muss ich mir noch was überlegen, oder ich lass sie weg. Sieht doch auch hübsch aus, oder?
Kostenpunkt: Körbchen (Ikea) 2,99 EUR; Töpfe (Ikea) je 2,50 EUR; Griff (Ikea 6St) 1,50 EUR; Farbe 17,00 EUR = 26 EUR
Der Rest war alles schon im Haus.

post signature

Freitag, 9. August 2013

Bauernsilber selbstgemacht

Altes Bauernsilber oder Silberglas ist eines der Dekoelemente für den ShabbyChic Look zu Hause. Wer keine Lust hat auf Flohmärkten oder im Internet zu suchen, kann sich ja mal an diesem super einfachen Tutorial probieren. Ich habe die Anleitung auf pinterest gefunden.

Was braucht ihr?
ein Glasgefäß - in meinem Fall zwei Vasen für je 3 EUR
Spraydose silber/chrom
Zersteuber gefüllt mit einem Essig-Wasser-Gemisch (3:1)
Küchenpapier


1. Schritt: 
Sprüht das Glasgefäß innen und außen gleichmäßig mit dem Spray ein


2. Schritt
Noch bevor die Farbe richtig trocken ist (also direkt nach dem Auftragen der Farbe) sprüht die Essig-Mischung auf und tupft es nach ca. 30 Sekunden mit dem Küchentuch trocken. Die Mischung bewirkt, dass sie die Farbe wieder etwas löst. 



3. Schritt
Wenn alles trocken ist muss das Gefäß noch weitertrocknen - mind. 24h    FERTIG!!



Und?? Macht doch hübsch was her, oder? :o)




post signature

Dienstag, 6. August 2013

Marmelade kochen - Mein erster Versuch

Selbstgemachte Marmelade ist schon was tolles und noch besser wenn die Zutaten dafür aus dem eigenen Garten kommen oder wie in meinem Fall aus dem meiner Eltern :)

Bei Marmelade kochen kam mir bisher immer das Bild eines alten Kellers in den Sinn, in dem reihenweise eingekochtes und eingestaubtes Obst lagert , dass nie verbraucht wird. Aber Marmelade kochen hat längst seinen staubigen Charakter verloren und ist Trend geworden.
Also wollte ich es auch mal ausprobieren und entdeckte schnell, dass man auch ohne viel Aufwand kleine Mengen herstellen kann.
Aber was fasel bzw. schreibe ich hier herum?!?

Hier meine Werke

Himbeer-Marmelade - gemacht aus 400g frischen Himbeeren und 2:1 Gelierzucker sowie Limettensaft



Kirsch-Marmelade - gemacht aus 440g frischen, entkernten Kirschen und 2:1 Gelierzucker sowie Limettensaft




Ich habe mich bewusst für ein Basic-Rezepet ohne viel Schnickschnack entschieden einfach um es mal zuprobieren.
Mein "Wissen" habe ich diesmal komplett aus dem Internet. Aber ich habe mir vorgenommen bevor ich nächstes Jahr loslege erstmal die heimischen Stadtbibliothek aufzusuchen um mich etwas eingehender mit dem Thema zu befassen. Ebenfalls möchte ich die Gläser vorher noch etwas umgestalten, so dass man nicht auf den ersten Blick sieht was vorher darin war ;o)

Probiert habe ich meine Erstlingswerke auch schon und mmmmmmhmmmmm LECKER!! Die Himbeermarmelade schmeckt sehr intensiv nach Himbeere und nicht so süß, wie gekaufte. Herrlich!!

Die Kirschmarmelade ist zwar auch sehr gut aber schmeckt irgendwie so kerzengerade. Ich finde, da fehlt irgendetwas. Naja mal schaun. Vielleicht kommt mir für nächstes Jahr noch eine Idee, mit was ich sie aufpeppen kann. Außerdem muss ich dran denken die gesamte Portion vorher zu pürieren. Ich bin kein Fan von Stückchen in die Marmelade. :oP

post signature

Dienstag, 9. Juli 2013

Nachschub!!!

Mein Vorrat an Badebomben ging zu neige, also hab ich mich, um mich von dem ganzen Hochzeitszeug etwas abzulenken, in die Küche gestellt und Nachschub produziert.

Diese hier sind mit Shea- statt mit Kakobutter gemacht, außerdem enthalten sie etwa 50% mehr Ziegenmilchpulver als im Rezept angegeben und beduftet sind sie mit dem PÖ "Frangipani".


Ich habe sie auch schon angetestet und muss sagen, dass ich sie mit Sheabutter fast besser finde. Das Pflegegefühl ist größer wenn man sich aus dem heißen Wasser erhebt. Die erhöhte Menge Milchpulver habe ich dagegen nicht besonders bemerkt. hmmmm... vielleicht ist das Gefühl hinterher beidem zu verdanken, Sheabutter & mehr Milchpulver.

Außerdem war mal wieder eine neue Charge Sheasahne fällig. Diesmal hab ich den im Rezept angegeben Sheabutteranteil wie folgt aufgeteilt: 60% Sheabutter, 20% Mangobutter & 20% Babassuöl. Dann wie immer Jojobaöl, Vitamin E, Stärke. Als Zusatzöl hab ich mich für Aprikosenkernöl entschieden (mildes Öl, zieht gut ein). Als kleinen Test habe ich noch 2 gut gehäufte TL Honig mit eingerührt und beduftet habe ich das Ganze mit "Scottish Honey Blossom" von GM


Leider war es keine so gute Idee den Honig mit reinzumischen, denn dieser hat sich natürlich wieder abgekühlt und ist nun deutlich spühr- & sichtbar beim eincremen. :o( Zum Glück lässt er sich aber gut entfernen.
Ich muss dran denken, wenn ich das nächste mal so was ausprobiere nicht gleich das 3-fache Rezept zu machen. :oP

post signature