Montag, 10. April 2017

Eine Tradition wird fortgeführt.... der selbst gestrickte Pullover

Hallo,

Der alte Pulli für meinen kleinen Mann ist nun leider zu klein geworden, also muss ein Neuer her.

Diesmal habe ich mich an ein Muster mit Raglan-Ärmeln gewagt, weil mir solche Ärmel besser gefallen und ich es einfach mal ausprobieren wollte.
Natürlich darf das obligatorische Tier darauf nicht fehlen und ich habe mich für einen Frosch entschieden. Die Strickschrift für den Frosch habe ich mir, wie fast immer, selbst überlegt. Aber das Muster für den Pullover habe ich hier gefunden.

Da dieser Pulli in Runden gestrickt wird, war es anfangs gar nicht so einfach den Frosch einzuarbeiten ohne lange Spannfäden. Doch dieses Video hat mir sehr geholfen.

Insgesamt kam ich sehr gut mit dem Muster zurecht allerdings hatte mein Pulli am Ende unter den Achseln 2 Löcher. Das kam durch das Abketten von je 6M am Torso und an den Ärmeln. Ich weiß jetzt nicht, ob ich einfach die Schrift falsch gelesen habe, es ein Übersetzungsfehler war oder ob das bei Raglan Pullis normal ist. So musste ich die Löcher halt noch am Ende zu nähen. Aber das war zu verschmerzen, da es sonst nicht viel zu nähen gab außer die Fäden. Das ist wirklich ein großer Pulspunkt!

et voila




wie immer am Model

Gemacht habe ich Größe 92. Allerdings ist die Torso-Länge ca. für Größe 98. Denn bisher waren ja die Pullis für die Kids, nach meinem Empfinden, immer etwas kurz. Die Ärmel sind noch zu lang aber das macht nix. Der Pulli soll ja für den Herbst sein und da kann er noch rein wachsen. ;o)

Für mehr Details hier geht es zu meinem Ravelry Projekt.

Frühlings Grüße,

post signature

Montag, 20. März 2017

Stulpen für eine kleine Ballerina

Grüßt euch meine Lieben,

Es klappert nicht nur die Mühle am rauschenden Bach sondern auch meine Stricknadeln :oP

Um die Wolle Reste von den Ballerina Schuhen etwas zu minimieren habe ich für meine kleine Ballerina ein paar Stulpen gestrickt.

Verwendet habe ich das Muster von diesen Stulpen, wie man allerdings sehen kann nur das des Bündchens. Außerdem habe ich natürlich weniger Maschen angeschlagen - 60M

et voilà







Weitere Details findet hier in meinem Ravelry Projekt

Frühlings Grüße,

post signature

Donnerstag, 5. Januar 2017

Tri-Tra-Trullala.... die Vorstellung beginnt!!

Hi,
ich hoffe ihr habt Weihnachten & Silvester gut rum gebracht.... Ich wollte euch kurz meine "kleine" Werkelei zeigen:
Da wir mit 2 Kids ein Kulturhaushalt sind, gibt es bei uns morgens Zirkus und abends Theater :oP     Und so ein Theater braucht einen festen Platz. Deshalb brachte das Christkind meiner Großen ein Puppentheater inkl. Puppen

Nunja das "Christkind" aka Mama, aka Ich hat schon Wochen vorher mit den Vorbereitungen angefangen.
Dieses Theater haben wir schon jaaaaahrelang, das ist sogar ungenutzt mit umgezogen. Doch jetzt kam seine große Stunde. Doch so wie es war konnte es nicht bleiben...



Man sieht, dass der untere Teil schon nicht mehr in Ordnung war und auch die Aufmachung war alles andere als schön. Außerdem fehlte ein Vorhang.
Mein Ziel war es nur Sachen zu verwenden, die schon im Haus waren und es hat wunderbar hingehauen:

Also den Pappedeckel unten weg, das Gestell weiß gestrichen (Farbe war noch von der Renovierung übrig), ein Stück aus unserer alten Tafelwand ausgesägt um den unteren Teil zu verblenden, oberes Schild mit Tafelfolie beklebt (Reste von meiner Mutter), passende Latte für die Hintergrundaufhängung gesucht und in der Garage gefunden.
Die Näharbeiten waren dann mit Abstand das Aufwendigste. Der Hintergrund aus Baumwollstoff und der Vorhang stilecht aus dunkel-rotem Samt. Alle Stoffe stammen aus dem Fundus, den meine Oma uns hinterlassen hat.

et voilà




Sie hat sich sehr gefreut und wir erfreuen uns seit dem an regelmäßigen Vorstellungen.

P.S. Die Puppen sind teilweise vintage; Originale aus den 50ern/60ern von meiner Mama.

Einen guten Start ins neue Jahr!
Eure,

post signature