Mittwoch, 24. Juni 2015

Heiß auf Eis?


Woran merkt man, dass Sommer ist?
Am Wetter? Die Röcke werden kürzer? Die Freibäder öffnen?

Nein!!! Man merkt es dran, dass man ständig im Garten ist um diverse Früchte abzuernten. :oP
Letztens hab ich mich einen Vormittag mit unseren Johannisbeersträuchern abgemüht für fast 2,5 Kilo Beeren. Hier seht ihr ein Teil meiner Ausbeute



Nur was tun damit? Es juckte mich schon lange in den Fingern ein Sorbet-Rezept auszuprobieren, doch bisher waren die Johannisbeermenge dafür zu klein. Aber dieses Jahr nicht :o)

Es ist super lecker geworden. Etwas sauer, etwas süß und total erfrischend - definitiv empfehlenswert!




Hier das Rezept:

450g Johannisbeeren
150g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 EL Zitronensaft
1 Eiweiß
1 Prise Salz
1/2 TL Zucker

  1. Johannissbeeren waschen, abtropfen lassen und von den Stielen zupfen. In einen Topf geben, Puderzucker, Vanillezucker und Zitronensaft untermischen, alles zudeckt 15 Minuten ziehen lassen. 
  2. 375ml Wasser zugeben, unter ständigen Rühren aufkochen lassen, bis sie platzen, dann bei kleiner Hitze weitere 5 Min köcheln lassen 
  3. Beeren pürieren, durch ein Sieb streichen, in einen flachen Gefrierbehälter füllen, ca. 4 Stunden gefrieren lassen, dabei gelegentlich umrühren
  4. Eiweiß mit Salz & Zucker steif schlafen, unter das Sorbet mischen und nochmals 1 Stunde gefrieren lassen 

 Viel Spaß beim schlecken!

post signature

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen