Donnerstag, 16. November 2017

Wo die wilden Kerle... äh... der wilde Kerl wohnt - Kinderkostüm

🎃🎃🎃 Happy Halloween, meine Lieben! 🎃🎃🎃

Ich gebe es zu! Für mich ist Halloween besser als Fasching. Und für Halloween mache ich auch viel mehr Aufheben um die Kostüme, nicht nur um meines sondern auch um die der Kids.

Dieses Jahr habe ich mich sogar das erste mal an die Nähmaschine gewagt um für Mini ein Kostüm zu schneidern. Denn leider bietet (bisher) kein deutscher Kostümversand so eines an. :(

Er geht als Max aus dem Kinderbuch "Wo die wilden Kerle wohnen" von Maurice Sendak.

Geholfen hat mir besonders dieses Video, ebenso hilfreich waren die Posts von "School of Decorating", "Tell Love and Party" (Dort gibt es auch tolle Tipps für passende Eltern-Monster-Kostüme) und "Wispyhouse".
Aber ich habe mich vor allem am Video orientiert. Zusätzlich habe ich noch Gummis an den Ärmeln eingezogen und auf die Fuß- bzw. Handverkleidung sowie auf das Zepter verzichtet. Außerdem hatte ich nix da für die Schnurrhaare, deshalb sind sie aufgeschminkt.
Aus Materialmangel hat meine Krone auch keinen Fellrand. Dafür habe ich ein paar Ohren an die Kapuze genäht. :)

Obwohl ich nicht oft nähe, ging das Kostüm doch erstaunlich einfach von der Hand. Auch die Kapuze war kein Problem und davor hatte ich wirklich Respekt.
Etwas mehr Arbeit als gedacht war es schon, da ich alle Kanten versäubern musste weil der Stoff sonst so ausfusselt.

Den Stoff für den Anzug habe ich gekauft, denn der Fundus gab diesmal nix her. Aber alles andere kam mal wieder aus dem riesigen Stoffkorb.

Die Ohren (aus 2 kegelförmigen Stoffteilen zusammengenäht) habe ich vor dem festnähen an der Kapuze noch ordentlich mit Polyesterfüllung vollgestopft, damit sie schön steif nach oben stehen.
Die Krone habe ich ebenfalls genäht und mit Hilfe von Klettverschlüssen an der fertigen Kapuze befestigt.
Klettverschluss hält ebenfalls den Schwanz am Anzug fest.
Ich dachte mir es ist wahrscheinlich besser zum waschen, wenn alles, was nicht weiß ist, abgemacht werden kann. 😛 Apropos Waschen: Befestigt unbedingt die weiche Seite des Klettverschlusses am Anzug und die andere an den extra Teilen. Sonst kann es sein, dass beim Waschen sich der weiche Anzugstoff darin verklemmt.

et voilà







Ein paar Worte noch zur Krone:
Da habe ich einen Trick angewandt. Ich habe den Goldstoff rechts auf rechts gelegt (unten offen) und die Füllung/Polsterung (von einer Sitzauflage - glaub ich, war auch im Fundus) auf der nun linken Seite festgesteckt. Dann habe ich die Zacken aufgemalt und alles über die gezogenen Linien zusammengenäht. So war ich sicher, dass alles genau die gleichen Maße hatte. Die Dreiecke, die nicht zu den Kronenzacken gehörten habe ich mit etwas Zugabe abgeschnitten und nun alles auf rechts gedreht. Dann nur noch die Seiten zu & zusammengenäht und den unteren Rand geschlossen.

Ich bin insgesamt sehr stolz auf mein Werk doch ich glaube, ich und meine Nähmaschine werden wohl trotzdem nicht oft Zeit miteinander verbringen.

Liebste Grüße,

post signature

P.S. Tut mir leid, aber es gibt mal wieder keine Bilder von der Entstehung. Ich war mir nicht sicher, ob es überhaupt was wird. Das nächste mal wieder!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen