Freitag, 31. Mai 2013

Anwasch Bericht: Hochzeitsseife

Die Hochzeitsseife ist schon lange offiziell ausgereift, doch ich habe sie erst jetzt verpackt.

Die Damenseife bekam eine Verpackung aus weißem Seidenpapier & die für die Herren eine aus schwarzem. Beide haben einen Banderole, die ich aus den Resten unserer Wohnzimmertapete gemacht habe. Denn diese findet sich auch bei vielen anderen Details, wie z.B. der Einladung, wieder.

Wahrscheinlich aber fällt das keinem auf oder nur Ex-Bräuten, die immer noch ein Auge für so etwas haben. :oP

Auf Etiketten habe ich zum einen die jeweiligen Inhalte gedruckt und die Banderole damit geschlossen.
Erst kurz vorher werde ich auf anderen Etiketten die Namen meiner Gäste schreiben, damit ich noch auf kurzfristige Absagen reagieren kann.

und das sind sie... et voilà


Meinen Respekt an die gewerblichen Sieder/innen die ständig einen Haufen Seife verpacken müssen. Damit kann man schon einen Abend oder so verbringen.

Riechen tun beide Seifen immer noch fantastisch zwar nicht mehr so intensiv wie am Anfang, aber das ist ja normal. Farblich haben sie sich auch nicht verändert, vor allem bei der weißen Seife war mir das sehr wichtig. Da ist man ja nie ganz sicher, ob das PÖ es sich nicht vielleicht doch noch anders überlegt und das Nachdunkeln anfängt.
Natürlich haben wir (ich die Damen, mein Zukünftiger die Herren) auch angewaschen und es sind zwei hübsche Seifchen geworden. Beide schäumen sehr gut und hinterlassen ein angenehmes Hautgefühl. Die schwarze jedoch macht einen gräulichen Schaum und dementsprechend auch Ränder in der Wanne. Aber gut. Das war abzusehen.

Jetzt hoffe ich nur, dass sie auch unseren Gästen gefallen werden :o)

post signature

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen